Orimoto

Orimoto – war 2016 in der Carmen Sylva Schule (Niederbieber-Neuwied) ein Projekt der Klasse 10Ra unter Leitung der Kunstlehrerin Ine Knopp.
Orimoto („Buch-Origami“), das ist die Kunst, Bücher zu falten (jap. oru = falten, moto = Buch): Mithilfe wohlgezielter Eselsohren entstehen elegante Dekogegenstände und dreidimensionale Objekte aus Buchseiten.
TipDie Maus in das Bild führen und unten rechts das Lupensymbol zum Vergrößern auf Bildschirmgröße anklicken!

Über Helmut Schneider-Siebert

Wichtig in diesen 🦠-Zeiten: Bleibt | Bleiben Sie gesund! 👋
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.